Das Projekt #AugenAufBerlin

Ein orangener Mülleimer mit einem aufgeklebten Augenpaar und dem Schriftzug "Friedrichsrein - Gemeinsam für einen sauberen Kiez"

AugenAufBerlin – Wohlfühlen in Berlin.

Bei uns geht es um den Tourismus in Berlin. Und darum, wie alle gemeinsam die Stadt noch lebenswerter und angenehmer machen können, sodass diese gleichwohl die Bewohner:innen als auch die Besucher:innen nachhaltig begeistert. Deshalb hatte die Gemeinschaftsinitiative Service in the City die Aktion #AugenAufBerlin ins Leben gerufen, um zu zeigen, dass es bereits eine Vielzahl von Ideen und Projekte gibt, bei denen Menschen zusammen finden, die unsere Stadt lebenswerter machen. In der eigenen Straße, im Kiez oder in der ganzen Stadt – überall arbeiten viele engagierte Bürger:innen Hand in Hand zusammen, damit das Berliner Stadtbild sehenswert bleibt.

Zum Start von #AugenAufBerlin in 2015 hatten wir mithilfe von Holzaugen Schmuddelecken ein Gesicht gegeben und somit eine Aufmerksamkeit geschaffen, die sensibilisierte – zum einen für den Schmutz im Kiez, zum anderen für den eigenen verantwortungsvollen Umgang mit Müll. Du willst mehr dazu wissen? Dann schau Dir unten auf der Seite das Video von einer unserer Aktionen an.

Das Augenpaar liegt zwischen Zigarettenstummeln, leeren Schnapsflaschen und anderem Müll.
Informationsmaterial zum Projekt "AugenAufBerlin".
Das Augenpaar liegt zwischen Zigarettenstummeln, Kronkorken und anderem Müll.
Das Augenpaar liegt auf einer Wiese. Ein Sektkorken aus Plastik stellt dazu die Nase dar, ein Grashalm den Mund. Zusammen ist ein Emoji zu sehen.
Das Augenpaar klebt auf einem benutzten Einweg-Kaffeebecher. Der Becher liegt auf dem Boden.
Das Augenpaar liegt zwischen Müll auf dem Boden.
Das Augenpaar liegt im Sand. Eine Sonne ist um die Augen in den Sand gezeichnet.
Das Augenpaar liegt zwischen Kronkorken in einer Wiese.

YouTube-Video – Augen auf Berlin

Kommentare

Teresa
Tolle Idee!

Neuen Kommentar schreiben