fair.kiez Berlin

fair.kiez (c) Clubcommission Berlin

Für ein faires Miteinander im Kiez.

Der sowohl bei den Berlinern als auch bei den Besuchern beliebte Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat sich zur Aufgabe gemacht, ein faires Miteinander im Kiez zu erhalten und setzt sich unter dem Label „fair.kiez“ genau hierfür ein. Mit dem Label soll die Botschaft eines fairen Umgangs weiter kommuniziert und ein positives Image für den Bezirk befördert werden.

Dabei gibt es nicht die „eine“ Lösung für einen stadtverträglichen Tourismus, sondern es ist wichtig, bei Konflikten zeitnah zu reagieren und zu moderieren, aber auch nachhaltige Maßnahmen mit den Akteuren vor Ort zu entwickeln und umzusetzen. Der Dialog und das Miteinander stehen dabei im Fokus.

Los ging es in der Sommer-Saison 2015 mit einem gemeinsamen Auftritt von Pantomime-Künstlern und Kommunikatoren, mit dem Ziel, durch eine öffentlichkeitswirksame Präsenz Aufmerksamkeit bei den Besuchern in Berliner Ausgehvierteln für die Bedürfnisse der Anwohner zu schaffen und sie zu den Themen Lärm und Verschmutzung/Müll  zu sensibilisieren. Zusammen mit engagierten Partnern wie der Clubcommission Berlin, dem DEHOGA Berlin, visitBerlin und Service in the City setzten sie sich verantwortungsvoll dafür ein, dass die Nachtschwärmer/innen der Hauptstadt auch an die Nachtruhe und den Wunsch nach Sauberkeit der Anwohner denken. Und sagten dabei selbst kein Wort, wie es sich für echte Pantomimen gehört.

Aktuell sensibilisiert die Kampagne „Seid fair im Kiez, wir wohnen hier“ für die Bedürfnisse der Anwohner. Dabei wird unter anderem mit Trailern an touristisch stark frequentierten Standorten (u.a. Warschauer Brücke) auf die Themen Lärm, Müll sowie Sauberkeit aufmerksam gemacht.

Mehr Infos findest Du unter www.fairkiez.berlin

Fair.Kiez Trailer No. 1

Kommentare

Lisa
Guten Tag, wo finde ich als Berlinerin mehr über die bisher erzielten Erfolge der Fair. Kiez Kampagne ?
visitBerlin
Liebe Lisa, alle Informationen zu fair.kiez werden auf der Website www.fairkiez.berlin gebündelt. Nach Rücksprache mit dem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg werden dort demnächst auch die Auswertungen aus 2017 integriert. Für dieses Jahr werden ab Ende Mai Maßnahmen konkretisiert, der Grundsatz von fair.kiez wird dabei weiter verfolgt. Beste Grüße Das Team von HIER IN BERLIN

Neuen Kommentar schreiben